„Blackbird“: Sie war zwölf und er 38…

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion


Er ist nicht nur ein Pädophiler. Sie ist nicht nur ein Opfer. Damals waren sie ein Liebespaar. Una war zwölf und Ray war 38, als man sie zusammen ertappte und er wegen Verführung einer Minderjährigen
festgenommen wurde.

„Blackbird“: am Samstag in der Waggonhalle. (Foto: Veranstalter)

16 Jahre später lebt Ray unter einem anderen Namen und arbeitet in einer Firma, die Geräte für Zahnarztpraxen herstellt. Er hat seine Strafe abgesessen, ist mit einer neuen Frau zusammen und hat sich ein neues Leben aufgebaut. Anders als Ray kommt Una nicht mit dem klar, was damals geschehen ist. Als sie bei einem Zahnarztbesuch zufällig Rays Foto in einer Zeitschrift sieht, entschließt sie sich, ihn aufzusuchen.

Begegnung zweier Menschen…

Das Kammerspiel „Blackbird“ zeigt die Begegnung zweier Menschen, deren
Leben von einer gemeinsamen Erfahrung geprägt ist. Am Samstag, 4. Mai, ab 20 Uhr ist das Stück in der Waggonhalle Marburg (Rudolf-Bultmann-Straße 2a) zu sehen.
Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 Euro plus Gebühr, an der Abendkasse 15 Euro.