In Breidenstein: Querungshilfe hervorheben

In Breidenstein by Redaktion

Ein Kreisverkehr am Ortseingang Breidenstein (aus Richtung Breidenbach kommend) wäre schon praktisch. Wie oft stehen Autos an der Bahn-Unterführung und warten… und warten… bis sie endlich einfädeln können auf die Bundesstraße. Aber auch die Fußgänger haben es hier nicht leicht.

Viele Kraftfahrer nehmen die Querungshilfe nicht als solche wahr. (Fotos: Redaktion)

Derzeit befinden sich in unmittelbarer Nähe sogenannte Querungshilfen, die allerdings von den durchfahrenden Verkehrsteilnehmern kaum oder nur unzureichend wahrgenommen werden. Nun hat sich der Breidensteiner Ortsbeirat dafür stark gemacht, dass diese Querungshilfe besser kenntlich gemacht wird. Das Streichen des Fußes in weißer Signalfarbe sowie Signalpoller an beiden Seiten sollten die Wahrnehmbarkeit verbessern. Für einen Zebrastreifen oder gar eine Fußgängerampel wird der Überweg zu selten genutzt.

Für einen Zebrastreifen oder gar eine Fußgängerampel reicht die Anzahl der Nutzer nicht aus.

Die bessere Sichtbarkeit soll die Kraftfahrer darauf aufmerksam machen, dass dort am Ortseingang Fußgänger die Bundesstraße queren.