Hartmut Koch ist gestorben

In Bad Endbach, Gladenbach, Hartenrod by Redaktion

Die Kirchenmusik war seine Leidenschaft, vor allem die klassische. Und das über sehr viele Jahrzehnte hinweg. Kaum jemand im Hinterland, dessen Interesse in die gleiche Richtung ging, dürfte ihn nicht gekannt haben: Hartmut Koch. Am 26. Dezember ist er im Alter von 76 Jahren gestorben.

Halbes Jahrhundert

Über rund fünfzig Jahre hat er in Gottesdiensten und Konzerten die Orgel gespielt und Posaunen- und Kirchenchöre geleitet, auch über seine Ruhestandsversetzung als Dekanatskantor im Dekanat Gladenbach im Jahr 2010 hinaus. „Ich kann nicht einfach so aufhören“, zitiert ihn Matthias Ullrich, der ihn auch als Gemeindepfarrer in Hartenrod über die Jahre hinweg begleitet hat: „Ich bin Musiker durch und durch, da geht man nicht von heute auf morgen in Rente“, habe Koch klargestellt.

Viele Chöre

Nach seinem Dienstbeginn als Dekanatskirchenmusiker zum Jahresanfang 1967 leiste der 22-Jährige musikalische Aufbauarbeit und hob neben mehreren Flötenkreisen, einem als der „Neue Chor“ bezeichneten Kinderchor auch die Posaunen- und Kirchenchöre in Gladenbach, Niederweidbach und Hartenrod aus der Taufe, die er in einigen Fällen bis vor wenigen Jahren auch leitete.

Dekanatsweit

Als ebenso segensreich erweist sich bis heute sein Engagement beim Ausbilden von Orgelschülern, das Hartmut Koch mit einer Drittel Stelle beim Dekanat Gladenbach wie eine persönliche Herzensangelegenheit vorangetrieben hat: Mehrere Dutzend junger Menschen aus fast allen Gemeinden des Dekanats hat er an der „Königin der Instrumente“ unterrichtet, und nicht wenige von ihnen spielen bis heute allsonntäglich in den Gottesdiensten die Orgel in ihrer Kirche. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass er dank seines pädagogischen Abschlusses auch mehr als ein Jahrzehnt Musik- und Religionsunterricht in Gladenbach erteilte.

Ein älterer Mann. S/w-Foto
Der Kirchenmusiker und ehemalige Dekanatskantor Hartmut Koch ist gestorben. Das Foto zeigt ihn 2018 bei seiner Verabschiedung in der Marienkirche Niederweidbach. (Foto: Frank Rudolph)

Neben den von ihm ausgebildeten Organisten haben vor allem Hartmut Kochs Kirchen- und Posaunenchöre regelmäßig das Lob Gottes in den Gemeinden erklingen lassen.

Ausgezeichnet!

Unter anderem der Dr. Leinweber-Preis der Stadt Gladenbach als höchste Auszeichnung für kulturelle Aktivitäten für Hartmut Koch im Jahr 2008 hat die Verdienste des Kantors gewürdigt. Hartmut Koch wird unvergessen bleiben für viele.