Backland.News
Biedenkopf

„Alles wird gut“: JuBiWo in Biedenkopf

Nachdem die vergangenen beiden JuBiWos nur digital beziehungsweise „on Tour“ stattgefunden haben, können sich die Jugendlichen aus dem gesamten Dekanat in diesem Jahr wieder vor Ort in der Biedenkopfer Stadtkirche und im benachbarten Gemeindehaus treffen. Nach dem Start am Donnerstag, gibt es dort am Freitag, 11. November 2022, und am Samstag, 12. November 2022, jeweils von 19 bis 21 Uhr beispielsweise eine „Silent Disco“, ein „Bällebad“, Playstation und natürlich auch Essen und Trinken (gegen ein kleines Entgelt).

Das Motto „Alles wird gut?“ klingt vielleicht ein ganz klein bisschen optimistisch. „Vieles ist gerade wirklich nicht gut“, so Dekanatsjugendreferent Klaus Grübener. Corona ist gekommen um zu bleiben. Ein furchtbarer Krieg vor unserer Haustür macht uns Angst. Energie wird knapp und alles wird teurer. Der Klimawandel ist längst da. Unsere Wälder sind kaputt und spätestens seit der Flut im Ahrtal wissen wir, dass wir immer öfter mit extremen Wetterverhältnissen rechnen müssen.

Und dabei geht es uns in einem der reichsten Länder der Welt immer noch ziemlich gut. An anderen Orten wirken sich die Krisen unserer Zeit noch viel heftiger aus und bedrohen Menschen existentiell.

Alles wird gut? Wie soll das gehen? Woher bekommen wir Hoffnung für all die Herausforderungen, die vor uns liegen? Was gibt uns Mut die Probleme anzugehen? Was hilft uns, was gibt uns Kraft? Um all diese Fragen soll es dieses Jahr in der JuBiWo gehen.

Zahlreiche motivierte Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende der ejuBIG habe ein tolles Programm vorbereitet und freuen sich auf die Jugendlichen, die sich mit ihnen zur JuBiWo unter dem Motto „Alles. Wird. Gut.“ in Biedenkopf treffen. (Foto: Jürgen Jacob)

Und damit die Jugendlichen aus den verschiedenen Ecken des Dekanats auch gut nach Biedenkopf und zurück kommen, gibt es drei Buslinien durch zahlreiche Orte, die die Jugendlichen für zwei Euro pro Abend sicher nach Biedenkopf und wieder nach Hause bringen. Zudem bieten auch teilweise die Kirchengemeinden und hauptamtlichen Mitarbeitenden weitere Fahrtmöglichkeiten. Die Buslinien fahren beispielsweise ab 17.45 Uhr von Hartenrod über Bad Endbach und Gladenbacher Stadtteile und Dautphetaler Orte, ab 17.50 Uhr von Oberhörlen über Angelburg und Breidenbach oder ab 18 Uhr von Bromskirchen über Allendorf, Battenberg und jeweils zahlreiche Stadt- und Ortsteile der Gemeinden. Der genau Plan siehe unten. Weitere Infos gibt es auch auf der Homepage unter www.ejuBIG.de

Die Buslinien im Überblick:

Linie 1 
Bad Endbach – Gladenbach – Dautphe
AbfahrtOrtzurück 
17:45Hartenrod22:05 
17:50Bad Endbach22:00 
17:55Weidenhausen21:55 
18:00Erdhausen21:50 
18:05Gladenbach21:45 
18:17Runzhausen21:33 
18:22Mornshausen21:28 
18:25Dautphe21:25 
18:28Friedensdorf21:22 
18:33Buchenau21:17 
18:40Eckelshausen21:10 
18:45Biedenkopf21:05 
Linie 2 
Oberhörlen – Lixfeld – Breidenbacher Grund
AbfahrtOrtzurück 
17:50Oberhörlen22:00 
18:00Lixfeld21:50 
18:04Frechenhausen21:46 
18:08Gönnern21:42 
18:12Niedereisenhausen21:38 
18:17Quotshausen21:33 
18:20Wolzhausen21:30 
18:25Breidenbach21:25 
18:30Breidenstein21:20 
18:35Wallau21:15 
18:45Biedenkopf21:05 
Linie 3
Edertal
AbfahrtOrtzurück 
18:00Bromskirchen21:47 
18:10Allendorf21:37 
18:17Battenberg21:30 
18:22Laisa21:25 
18:27Eifa21:20 
18:37Ludwigshütte21:10 
18:45Biedenkopf21:05 

Kommentar verfassen