Backland.News
Marburg-Biedenkopf

Mobiles Licht für Einsatzkräfte im Landkreis

Damit es auch bei dunklen Einsätzen hell wird, setzen Einsatzkräfte von Feuerwehr und Katastrophenschutz bei Bedarf auch auf mobile Scheinwerfer. Ein solches LED-Beleuchtungssystem hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf zur Unterstützung nun kostenlos von der SparkassenVersicherung erhalten.

Das entsprechende Gerät überreichte Klaus Amend vor dem Gefahrenabwehrzentrum an Landrat Jens Womelsdorf und Kreisbrandinspektor Lars Schäfer. Das LED-Beleuchtungssystem ist tragbar, wird mit Akku betrieben und ist daher sehr schnell und flexibel einsetzbar. Solche Beleuchtungssysteme kommen immer dann zum Einsatz, wenn es mit der herkömmlichen Lichtversorgung schwierig werden kann. Zum Beispiel, weil die Stromversorgung eine Herausforderung ist. Etwa in unwegsamem Gelände oder schwer zugänglichen Bereichen. Hier schaffen die leistungsstarken Akku-Geräte Abhilfe, weil Einsatzstellen mit den LED-Handscheinwerfern ohne zusätzliche Stromquellen ausgeleuchtet werden können.

Neue Scheinwerfer auch für Übungszwecke

Neben realen Einsätzen wird das System auch für Übungszwecke verwendet werden, erläutert Lars Schäfer. Verstaut und transportiert werden soll das Gerät im Ford „Ranger“, ein vielseitig nutzbares Einsatzfahrzeug für den Katastrophenschutz des Landkreises.

„Das Beleuchtungssystem ist ein weiterer Beitrag zur modernen Ausstattung unseres Katastrophenschutzes und gleichzeitig ein Zeichen der guten Zusammenarbeit mit der SparkassenVersicherung“, betont Landrat Jens Womelsdorf.

Das LED-Beleuchtungssystem im Wert von rund 1.100 Euro erhält der Kreis im Rahmen seiner „KRISTALL“-Versicherung von der SparkassenVersicherung kostenlos zur Verfügung gestellt.

„Die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehren ist uns als SV SparkassenVersicherung sehr wichtig. Wir unterstützen daher schon seit vielen Jahren die örtlichen Feuerwehren mit Ausrüstungsgegenständen und Geld bei einem Jubiläum. Daher ist es uns auch wichtig, dass die Ausbildung vor Ort beim Kreisfeuerwehrverband immer an der aktuellen Technik erfolgt. Das neue LED Beleuchtungssystem trägt hierzu bei. Einen herzlichen Dank an alle, die sich das ganze Jahr über für die Allgemeinheit einbringen. Wir wissen das sehr zu schätzen“, betonte Klaus Amend als Direktionsbevollmächtigter der SparkassenVersicherung. 

Klaus Amend, Direktionsbevollmächtigter der SparkassenVersicherung, (rechts), Landrat Jens Womelsdorf (2.v.r.) und Kreisbrandinspektor Lars Schäfer präsentieren das mobile LED-Beleuchtungssystem, das auf der Motorhaube des Ford Rangers steht. (Foto: Maximilian Schlick, Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Die SV SparkassenVersicherung plane, bis 2026 über 800 versicherte Kommunen mit einem kostenlosen LED-Beleuchtungssystem auszustatten. Sie investiere damit erneut fast eine Millionen Euro in diese Maßnahme der Feuerwehrförderung, so Amend weiter.