Backland.News
Bad Laasphe

Erfolgreicher Abschluss am Gymnasium Schloss Wittgenstein

Nach dem feierlichen Einzug der Abiturientia 2024 des Gymnasiums Schloss Wittgenstein beglückwünschte Schulleiter Christian Tang die Abiturient:innen zu dem höchsten Abschluss, den man an einem Gymnasium in Deutschland erreichen kann – dem Abitur. Neben dem Streben nach Noten sowie Punkten sei Bildung aber auch die Fähigkeit „Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden“ wichtig“, betonte der Schulleiter. „Euch stehen nun alle Wege offen“, so der Schulleiter weiter. „Ich gratuliere euch zu eurem Abitur und wünsche euch, dass ihr auch weiterhin auf der Jagd nach dem unbekannten Wissen und nach dem Verborgenen seid. Dabei allerdings das so Selbstverständliche nicht aus den Augen verliert. “

Bezugnehmend auf das Motto der Jahrgansstufe „Karins letztes Drama“ verglich Jahrgangsstufenleiterin Karin Leser die gemeinsamen drei Jahre mit dem Theater, welches ein wunderbares Sinnbild für Schule mit all den bunten Facetten sei. Ihre Rede schmückte sie dabei mit vielen Anekdoten aus den vergangenen Jahren. Sie werde sich an Jugendliche erinnern, die immer mehr zu Erwachsenen wurden und wünschte ihnen abschließend: „Gebraucht euren Kopf in der Zukunft, handelt eigenverantwortlich, folgt nicht kritiklos Blendern und glaubt nicht alles, was die KI euch sagt. Entdeckt das Leben, das aufregend, bunt, schön und manchmal auch schmerzhaft sein kann. Für diese Entdeckungsarbeit eine große Portion Ausdauer und viel Kraft. Alles, alles Gute.“

Kerstin Meyer, Schulpflegschaftsvorsitzende des GSW, gratulierte den Abiturient:innen ebenfalls und erwähnte, dass sie während der Schulzeit nicht nur Bücher gewälzt und Prüfungen bestanden, sondern auch wertvolle Fähigkeiten erlernt und unvergessliche Freundschaften geschlossen haben. Diese Erfahrungen und Erinnerungen begleite und präge sie für den Rest ihres Lebens.

Für die Schülerschaft sprachen Levin Kassel sowie Sena-Selda Culaydar und erinnerten an viele Ereignisse aus dem Schulalltag, die unvergessen blieben. Außerdem bedankten sie sich bei ihren Lehrkräften, Eltern und allen, die sie auf dem Weg begleitet und unterstützt haben. Internatsleiter Ludwig Lenhard betonte, dass die Absolvent:innen ihre gelernten Werte und Fähigkeiten, in einer sich ständig ändernden Welt begleiten werden. Dabei sei es wichtig, flexibel und offen für Neues zu sein.

Patrick Müller von der Firma EJOT, dem langjährigen Kooperationspartner des GSW, gratulierte dem Jahrgansstufenbesten Levin Kassel zu seiner Gesamtnote von 1,2 und überreichte ihm als Anerkennung seiner Leistung ein iPad.

Auch Prof. Dr. Gerd Manthei von der Technischen Hochschule Mittelhessen in Biedenkopf und Kooperationspartner des GSW beglückwünschte ebenfalls die Absolvent:innen für das bestandene Abitur.
Der feierliche Höhepunkt des Abends war die Aushändigung der Abiturzeugnisse durch Schulleiter Christian Tang und Jahrgangsstufenleiterin Karin Leser.

Besondere Leistungen und Ehrungen

Als Jahrgansstufenbeste wurden Levin Kassel mit der Note 1,2 und Maike Wagner mit der Abiturnote 1,4 belobigt. Des Weiteren haben Laura Patzer (1,7), Mika Grebe (1,7), Ece Culaydar (1,7), Lucie Hinzen (1.9) und Lea Dietrich (1,9) einen besonders guten Abschluss erzielt.

Mika Grebe wurde von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, vertreten durch Physiklehrer Ottmar Wagner, für besonders gute Leistungen im Fach Physik geehrt. Herbert „Gautam“ Kleinbruckner ehrte Jonah Field für besondere Leistungen im Schachspiel und seiner Schach-AG. Ramona Gelencsér und Acelya Korkmaz unterstützen in den letzten Jahren die Schüler*innen in den unteren Jahrgängen im Bereich „Schüler helfen Schülern“. Für die langjährige Unterstützung im Bereich Informatik wurde Kenneth Reeder belobigt. Für den Einsatz auch außerhalb des Unterrichts in Form des Schulsanitätsdiensts wurden Leni Paulina Bald, Lara-Sophie Diehl und Lio Holighaus geehrt.

Für die musikalische Untermalung an diesem Abend sorgte die Schulband, unter der Leitung von Musiklehrerin Susanne Krabbe, die alle Anwesenden mit dem Song „Geile Zeit“ von Juli in den Abend entließ.

Abiturientia 2024:

Jakob Elias Aßmann, Rojin Atac, Mattes Bäumner, Leni Paulina Bald, Leni-Felicitas Becker, Freya Sophie Burk, Ece Culaydar, Sena-Selda Culaydar, Sophia Damm, Lara-Sphie Diehl, Lea Dietrich, Eylül Edis, Jonah Field, Ramona Gelencsér, Mika Jakob Grebe, Nora Grübener, Lucie Hinzen, Lio Holighaus, Adesh Brian Joypaul, Florian Kammerzell, Levin Kassel, Max Kobusch, Leni Köcher, Acelya Korkmaz, Leonard Kraft, Jaron Lehmann, Noah Liedtke, Alessia Müller, Rachel Christin Nolepa, Arda Özdemir, Kayra Özdemir, Laura Patzer, Kenneth Reeder, Lilli Reh, Ida Luise Reisz, Chayenne Ritter, Lisa Marie Thomas, Maike Wagner, Jette-Marie Weiß, Elias Wille, Acelya Yildirim, Talha Yilmaz, Tunahan Yokaribas, Bilge Hatun Yozgat, Efe Osman Yozgat, Kutluhan Yozgat, Qiyue Yuan, Luning Zhang

Der Abiturjahrgang 2024 am Gymnasium Schloss Wittgenstein. (Foto: Karin Leser)

Kommentar verfassen