Backland.News
  • Bad Laasphe,  Dautphe,  Kunst und Kultur,  Marburg,  Veranstaltungen

    Kunst und Kultur für Alt und Jung

    Kunst in der Kirche! In der Kirche sind 79 Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern zu sehen, die gemalt, gedichtet, gehämmert und geschraubt, geklebt und geformt haben. Sie haben sich mit dem Thema beschäftigt: „Die Martinskirche und ich“. Ab sofort ist die Ausstellung in Martinskirche und Gemeindehaus in Dautphe zu besuchen.Die Kunstwerke warten auf viele Gäste, die sie (neben einer Jury) bewerten: Jeder Besucher darf bis zu 6 Punkte vergeben.Im Rahmen einer Finissage findet die Preisverleihung statt: am 20. Juli um 18 Uhr. Dort werden auch die Kunstwerke der Kinder und Jugendlichen versteigert. Gebote können schon während der Ausstellung eingereicht werden. Zeitglich stellen nebenan im Gemeindehaus drei heimische Künstler aus: Christa…

  • Anzeigen,  Geschäftsleben,  Wallau

    „Bei Google ganz oben stehen“: Marketingagentur „Backlander“ in Wallau

    Aus dem Hinterland – für das Hinterland. Regionale Firmen zu stärken, Produkte und Dienstleitungen optimal zu präsentieren und den Bekanntheitsgrad zu steigern – das hat sich die Agentur „Backlander“ zur Philosophie gemacht. „Mit individuellem Marketing-Strategien wollen wir regionalen Firmen, Unternehmen oder Kleingewerben nicht nur dabei helfen, bei Google ganz oben zu stehen, sondern auch Umsätze zu generieren und neue Kundinnen zu gewinnen“, sagt Marcus Alexander Schneider, der die Agentur „Backlander“ gegründet hat. Strategien entwickeln Bei einer persönlichen Beratung werden gemeinsame Ziele gesetzt und dafür passende Marketingstrategien entwickelt. Mit neuen, modernen Büroräumen und angeschlossenem Fotostudio am Standort Wallau sitzt „Backlander“ mitten im Herzen des Hinterlandes. „Die tiefe Überzeugung, hier in der…

  • Dautphe,  Landkreis

    Ehrenamt und Marketing: Landkreis lud zum Neujahrsempfang ein

    „Leben vor Ort, Gestaltung der Heimat oder persönlicher Einsatz“: Landrätin Kirsten Fründt hatte ein breites Themenspektrum bei der Eröffnung des Neujahrsempfangs in der Hinterlandhalle. Im Ranking der Deutschlandstudie des ZDF habe, so Fründt, der Landkreis Marburg-Biedenkopf unter 401 Landkreisen und Städten insgesamt einen guten Mittelfeldplatz erreicht. Der beste Einzelwert sei jedoch der „hervorragende 26. Platz in punkto Vereinsichte als Ausdruck des ehrenamtlichen Engagements“. Und das, so Fründt, mache auch deutlich, warum das Willy Brandt-Zitat das sie ihrer Rede vorangestellt habe, so wunderbar auf die Region passe: „Wer die Zukunft verändern will, der muss sie auch selbst gestalten.“ Damit es nicht bei Worten bleibe, stünden auch im Haushalt 2019 wieder 250.000…