Aktionstag Rheuma: rund ums „HandWerk“

In Bad Endbach, Veranstaltungen by Redaktion

In Bad Endbach steht morgen, am 11. Mai, der „Aktionstag Rheuma und HandWerk“ an. Die Veranstalter laden ein, an diesem Samstag gemeinsam über „HandArbeit“ zu sprechen, zu diskutieren und im Rahmen verschiedener Aktionen zu erleben.

“ Wir möchten zeigen, dass auch eingeschränkte manuelle Fähigkeiten kein Grund sind, die Hände in den Schoß zu legen“, so die Veranstalter. (Foto: L. Houska)

Wir möchten zeigen, dass auch eingeschränkte manuelle Fähigkeiten kein Grund sind, die Hände in den Schoß zu legen, dass die Bewegung der Hände sinnvoll ist und Spaß macht“, so die Beschreibung. „Und: dass man trotz Einschränkungen schöne und wertvolle Dinge tun kann, die darüber hinaus noch therapeutischen Nutzen haben.“

Zwei Vorträge

Um 11 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung HandWerk statt: im
Rheumatikum im Rheumazentrum Mittelhessen (Bad Endbach), und zwar in der Eingangshalle der Klinik, Ebene 0.
Ab 13.30 Uhr stehen Vorträge auf dem Programm: zum einen mit Katrin Storck-Müller unter dem Titel „Handwerk in der Rheumatologie“, des Weiteren von H. O. Junker: „Handwerk in der Physiotherapie“.

Diverse Workshops

Und ab 14.30 Uhr stehen die Workshops an: Malen, Häkeln, Stricken, aber auch Gärtnern oder mit Holz oder Speckstein arbeiten.
Die Einladung richtet sich explizit nicht nur an Rheumapatienten, sondern an alle, die eine Bewegungseinschränkung verzeichnen oder befürchten.