Angebote im Naturpark Lahn-Dill-Bergland

In Hommertshausen, Region, Veranstaltungen by Redaktion

Der Naturerlebnispark Lahn-Dill-Bergland hält für Naturverbundene und solche, die es werden wollen, ein breit gefächertes Erlebnisangebot bereit. Hier die aktuellen Aktionen:

Rund um die Lerche

Ein Spaziergang mit Naturparkführerin Irmela Dörries durch die Feldflur mit viel Wissens- und Erlebenswertem rund um den Jahresvogel 2019, die Feldlerche wird geboten. Die etwa zweieinhalbstündige Wanderung beginnt am Samstag, 11. Mai, um 10 Uhr in Hommertshausen am Friedhof, an der Mittelwiese. Die Kosten betragen 4 Euro pro Person. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 8. Mai. Weitere Informationen gibt es unter 0 64 68 / 91 28 38 oder irmela.doerries@gmx.de.

Keine Zeit zur Eile

Bei dieser sinnlichen Wanderung – ebenfalls am Samstag, 11. Mai, mit Naturparkführerin Anke Zöllner werden die Teilnehmenden ins Thema Langsamkeit eintauchen. Es wird bewusstes Voranschreiten auf dem Weg praktiziert. Des Weiteren werden die Körper- und die Sinneswahrnehmungen über anerkannte physiotherapeutische Anwendungen trainiert. Die Tour beginngt um 10.30 Uhr in Dillenburg-Eibach am Gasthaus Kanzelstein. Die Kosten betragen 7 Euro pro Person. Mitzubringen ist die eigene Verpflegung und Zeit. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 8. Mai. Anmeldung und weitere Informationen unter 01 77 – 7 86 97 47 oder ankezoellner@gmx.de.

Geschichte mit dem E-Bike

Ein Angebot für Sonntag, 12. Mai: Auf dieser E-Bike-Tour (45 km) fährt Naturparkführer Jochaim Weber zu Tatorten der Geschichte. Auf den Spuren von Posträubern und Kelten fahren die Teilnehmenden durchs hessische Hinterland vom Aartalsee zum Postraub-Tatort, Schmelzmühle, Dünsberg und zurück. Die rund vierstündige Tour beginnt um 9.30 Uhr in Bischoffen-Niederweidbach am Hotel Seehof am Aartalsee, am See 1-10.
Die Kosten betragen 5 Euro pro Person. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 9. Mai. Anmeldung und weitere Informationen unter 0 64 44 – 17 20 oder joo65joo@gmail.com.

Arbeiten mit dem Pferd

Mit dem Haflinger „Charly“ demonstriert am 12. Mai Naturparkführer Rudi Mai, wie Pferde früher und heute in der Holzernte und Landschaftspflege eingesetzt werden. Überraschung ist eine kleine „Schlittenfahrt“ für die Kinder. Im Anschluss wird Ponyreiten angeboten.

Naturparkführer Rudi Mai zeigt, wie Pferde früher und heute in der Holzernte und Landschaftspflege eingesetzt werden. (Foto: Ernie)

Die rund eineinhalbstündige Veranstaltung beginnt um 11 Uhr in Haiger-Fellerdilln auf dem Pony- und Reiterhof Mai, Am Krenzel 3.
Um Anmeldung wird zeitnah gebeten. Die Kosten betragen 5 Euro pro Person. Anmeldung und weitere Informationen unter 01 76 / 42 073 8 47 oder reiterhofmai2006@yahoo.de.

Baumbart erzählt…

Auf spielerische Weise erforschen die Teilenehmenden auf der Wanderung mit Naturparkführer Wolfgang Meinl am Sonntag, 12. Mai, das Aufwachsen von alten Bäumen und besuchen Baumbart, den Hüter des Waldes, der uns seine Geschichte erzählt.
Die rund dreistündige Tour für Erwachsene und Kinder startet um 10 Uhr in Hohenahr-Großaltenstädten am Reitplatz. Die Kosten betragen für Erwachsene 6 Euro, für Kinder 2 Euro.
Um Anmeldung wird gebeten bis zum 9. Mai. Weitere Informationen unter 0160 – 3 54 51 87 oder naturerlebnis@forstservice-meinl.de.