„Es gibt überall Blumen…“

In Wallau by Redaktion

„Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will“, sagte einst schon der Maler und Bildhauer Henri Matisse. Und in Wallau gab es davon am Freitag eine ganze Menge zu sehen. Zum „Einkaufen im Blütenmeer“ hatte nämlich erstmals der Verkehrs- und Gewerbeverein (VGV) eingeladen.

Blumentöpfe mit Frühblühern, Papierblüten, aufgesprühte „Bodenblüher“ und mittendrin das Wappentier: „Heckelches Fuchs“.

Bis 21 Uhr standen dazu die Pforten der Mitgliedsgeschäfte offen. Und die VGV’ler boten einige besondere Aktionen an – es gab warme oder kalte Getränke für die Besucher, hier und da ein kleines Gewinnspiel, Snacks, „Mitgebsel“ oder auch besondere Blütenmeer-Offerten aus dem Sortiment.

Besucherzahl steigerbar

Die Besucherzahl entsprach nun nicht dem, was man beispielsweise vom „Einkaufen im Lichtermeer“ gewohnt war, dennoch gelang es in den rund 30 beteiligten Geschäften, das umfangreiche Produkt- und Dienstleistungsspektrum zu präsentieren.

Auf der Spitze gab’s Blumen und Girlanden, Essen, Trinken, Musik und Geselligkeit. (Fotos: privat)

Das Wetter wollte an diesem Freitag nicht so recht zum Thema passen, aber die Straßen und Plätze waren gesäumt von Girlanden, bestückt mit Kränzen, Blumentöpfchen und mehr. Und selbst die Gehwege zeigten sich blütenreich mit aufgesprühten, farbigen „Frühblühern“.
Auf der „Spitze“ konnten die Besucher bei Essen und Trinken und Musik vom Band in lockerer Gemeinschaft das Event ausklingen lassen.