Backland.News
  • Banfe,  Kunst und Kultur

    Neue, interessante Ausstellung im Banfetalmuseum

    Eine neue Ausstellung entführt die Besucher in eine Zeit, in der es noch in jedem Dorf ein oder mehrere Geschäfte für den täglichen  Bedarf gab und die Handelsketten noch Vivo und Rheika hießen. Selbstbedienung gab es nicht, die  Ware – Mehl, Zucker, Salz, Essig, Öl, Maggi und anderes wurde gewogen und über die Ladentheke für den Kunden fein säuberlich in Tüten und Gläser verpackt. Salzheringe bewahrte man in einem Fass auf und Bonbons gab es aus einem großen Glas. Viele Produkte, Reklameschilder und Teile der Ladeneinrichtung aus dieser Zeit sind in der Ausstellung zu sehen. Historische Fotos aus dem damaligen Geschäftsleben runden die Ausstellung ab. Kathreiner, Imi und Erdal Am…

  • Biedenkopf,  Kunst und Kultur,  Veranstaltungen

    „Ach ja“: Butzko kommt nach Biedenkopf

    Der „Hirnschrittmacher“ des deutschen Kabaretts, HG. Butzko, kommt mit seinem Jubiläumsprogramm „Ach ja“ am Samstag, 4. Februar, in den Biedenkopfer Rathaussaal. HG. Butzko, ist ein vielfach ausgezeichneter politischer Kabarettist, der mit anspruchsvoller Komik und analytischer Schärfe selbst höchst komplexe Zusammenhänge darstellt. Er ist ein Meister des investigativen Kabaretts, wie er in seinen satirischen Interpretationen unter Beweis stellt. Beginn der Vorstellung ist um 19:30 Uhr „Bilanz ziehen“ 1997 begann HG. Butzko eine Solokarriere als Kabarettist. Nach inzwischen elf Bühnenprogrammen und zahlreichen Preisen blickt er mit seinem neuen Programm „ach ja“ auf das letzte Vierteljahrhundert zurück. Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und abzurechnen mit den Tricksern und Täuschern, den…

  • Eckelshausen,  Kunst und Kultur,  Veranstaltungen

    „Oper aller Opern“: Don Giovanni im Schartenhof

    Ein nächtlicher, nebelverhangener Friedhof. Don Giovanni flüchtet sich hierher, weil er enttarnt wurde und schnell ein Versteck braucht… Die Faszination von Text und Musik ist auch rund 230 Jahre nach der Uraufführung ungebrochen. „Don Giovanni“ gehört zu den meistgespielten Opern weltweit und wird jedes Jahr vielfach neu inszeniert. Liebe und Triebe Das Marionettentheater Schartenhof hat sich Zeit gelassen, bis es die „Oper aller Opern“ 2005 als sechste Produktion ins Repertoire genommen hat. „Don Giovanni“ hat neben seiner Komik auch ernste Seiten, es geht um Liebe und Triebe, Mord und Trauer, Gerechtigkeit und übernatürliche Kräfte. Die Spieler müssen mit ihren Marionetten, deren Mimik ja unveränderlich ist, große Gefühle zum Ausdruck bringen.…

  • Kunst und Kultur,  Veranstaltungen,  Wallau

    In Wallau klopft die „Weihnachtshexe“ an die Tür

    Weihnachten steht quasi vor der Tür, und es ist noch so viel zu tun. Auf jeden Fall müssen der Baum geschmückt und Plätzchen gebacken werden, bevor die „Weihnachtshexe“ an die Tür klopft. Doch bevor Lisbet auch nur einen Handschlag tun kann, hämmert es bereits an die Haustür… Mit dem Theaterstück „Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ lädt die Stadt Biedenkopf am kommenden Dienstag, 20. Dezember 2022, ab 15.30 Uhr zu einem unterhaltsamen Familiennachmittag in der Vorweihnachtszeit ein. Das Wittener Kinder- und Jugendtheater gastiert in der Fritz-Henkel-Halle Wallau. Menschliche Werte Trotz eigener Handschrift bleibt das Wittener Kinder- und Jugendtheater nah an der Literaturvorlage. Das Märchen wird zwar „entstaubt“ und musikalisch untermalt, der…

  • Biedenkopf,  Kunst und Kultur

    Ein Benefizkonzert für die Ukraine

    Auch die Welt der Musik ist vom furchtbaren Krieg in der Ukraine betroffen, und viele Musiker sahen sich zur Flucht gezwungen. Der aus dem Ruhrgebiet stammende Musikprofessor Ortwin Benninghoff, der in seinem Haus mehrere geflohene Familien aus der Ukraine aufgenommen hat, arbeitet bereits seit vielen Jahren in Kiew mit ukrainischen Musikern zusammen, mit denen er am kommenden Dienstag, 6. Dezember, um 18 Uhr in der Stadtkirche Biedenkopf ein Benefizkonzert gestaltet. Zum Advent Unter seiner Leitung erklingen in einem vorweihnachtlichen Programm Werke alter und neuer Meister für Orgel und zwei Violinen. Die Geigerin Oksana Popsuy wurde in Chernigow, Ukraine geboren und absolvierte an der Nationalen Tschaikowsky-Akademie in Kiew ihr Diplomstudium. Oleksandr…

  • Kunst und Kultur

    24 „kunst-volle“ Türchen öffnen

    Jeden Tag ein kleines bisschen Kunst: Auch in diesem Jahr bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf wieder einen digitalen Kunst-Adventskalender. Vom 1. Dezember bis zum 24. Dezember erhalten Interessierte täglich und kostenlos neue Einblicke in unterschiedliche Kunstrichtungen. Der Adventskalender wird über das Kultur-Portal des Kreises unter www.kultur-info-netz.de abrufbar sein. Kunst grenzenlos Dort werden sich jeden Tag Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis mit bis zu zwei Objekten vorstellen. Die Kunstschaffenden hatten im Vorfeld die Möglichkeit, kleine Beiträge einzusenden. Diese lassen sich nun hinter den 24 Türchen des Kalenders entdecken. Ganz gleich ob Malerei, Kunstfotografie, Keramiken, künstlerische Videos oder anderes: die Beiträge laden dazu ein, in die grenzenlose Welt der Kunst abzutauchen. Mit dieser Aktion…

  • Kunst und Kultur,  Marburg

    Kunsthandwerkermarkt: voller Erfolg

    Gefilzt, genäht, getöpfert, gelötet, gestrickt, gesiedet oder gehämmert – die Palette der handwerklichen Kunst war am vergangenen Wochenende wieder einmal kunterbunt. 100 Austeller aus ganz Deutschland – und ein Gast aus Dänemark – waren vertreten und erfreuten über 4.200 Besucher vor und im Erwin-Piscator-Haus. Zwei Tage lang verwandelten sich Gebäude und Gelände in einen Markt für Dinge, die das Herz erfreuen.  Ganz vielseitig Es gab Kopfbedeckungen und handgesiedete Seifen zu erstehen, filigrane Kleinigkeiten ebenso wie gewichtige Skulpturen. Das Alphabet des Marburger Kunsthandwerkermarktes beginnt bei A wie Ansteckblüte und endet bei Z wie Zangen-Kunst. Rolf Loose aus Gründau, der eben aus Zangen und aus Hufnägeln Kunstobjekte fertigt, kommt schon seit vielen…

  • Biedenkopf,  Kunst und Kultur

    Lesungsreihe: „Krimi und mehr“

    Im November endet die Lesungsreihe „Krimi und mehr“. Hier zu hatte der Kulturvereins BIDKultur eingeladen, gemeinsam mit der Biedenkopfer Buchhandlung Stephani. (Bei Stephani findet auch der Vorverkauf für alle Veranstaltungen statt. Die Lesung in Eckelshausen ist frei.) Mehr zu diesen und weiteren kulturellen Veranstaltungen gibt es bei bidkultur.de. In der Buchhandlung Die Lyrik-Lesung mit Andreas Steinhöfel findet am Donnerstag, 3. November, um 19 Uhr direkt in der Buchhandlung Stephani, Hainstraße 29 statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Räuber, Schurken, Halsabschneider –Allerlei Ganoven in Gedichten und Balladen: Von Schiller bis Kästner, aber auch mit weniger bekannten Namen wie Hölty und Zedwitz geschmückt: Das beliebte lyrische Herbstprogramm von BIDKultur wird dieses Jahr…

  • Biedenkopf,  Kunst und Kultur

    Erstes Schlosskonzert im Hinterlandmuseum

    Das „Barockensemble Arcato“ gibt am Sonntag, 16. Oktober, ab 17 Uhr das erste Konzert der diesjährigen „Herbstabende“ im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf. Der Eintritt kostet zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro). Purcell bis Händel Der Schwerpunkt des Programms liegt auf Kompositionen des bedeutenden englischen Barockkomponisten Henry Purcell (1658-1695). Erklingen werden neben Musikstücken von Purcell, Arcangelo Corelli und Georg Friedrich Händel auch Werke von Georg Philipp Telemann. Aus der Region Die Musikerinnen und Musiker des „Barockensembles Arcato“ stammen aus den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Siegen-Wittgenstein. Das Ensemble bilden Bettina Vanja-Dietrich (Violine), Joachim Dietrich (Violine), Heidi Schmidt (Violine), Helmut Goppold (Violine), Verena Schauer (Viola), Lukas Dietrich (Violoncello) und Harald Schmidt (Cembalo). Eine Reservierung ist per…

  • Kunst und Kultur,  Marburg

    Saisonfinale der Polizeioldtimer

    Der letzte Museumstag in diesem Jahr im Polizeioldtimer-Museum Marburg ist am Sonntag, 16. Oktober. Dann kommt zu den inzwischen über 100 historischen Polizeifahrzeugen ein weiteres hinzu: eine BMW R 1150, die früher bei der Stadtpolizei in Frankfurt im Einsatz war. Mobile Kulturgeschichte Wer also noch einmal mobile Kulturgeschichte live erleben möchte hat an diesem Sonntag die letzte Gelegenheit. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr können die historischen Polizeioldies kostenlos besichtigt werden. Immer wieder begeistert sind die Besucher von den liebevoll gepflegten Polizeifahrzeugen. Diese sind in drei Hallen und der großen Freifläche ausgestellt und laden die Besucher zur Besichtigung ein. Ob nun der allseits bekannte VW Käfer oder eines der Großfahrzeuge,…